Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK
iic_zurigo

Rom, offene Stadt

Datum:

26/09/2017


Rom, offene Stadt

Rom, offene Stadt ist ein italienischer Spielfilm von Roberto Rossellini (1945) der mit dem Grand Prix (Festival de Cannes) ausgezeichnet wurde. Er wurde noch während des Krieges vorbereitet und ist ein Vertreter des italienischen Neorealismus. Das Drehbuch entstand unter Mitwirkung von Federico Fellini. Es basiert auf tatsächlichen Ereignissen, die Roberto Rossellini in einem sehr sachlichen, dokumentarischen Stil verfilmte. Der Film bildete den Auftakt zu Rossellinis Neorealistischer Trilogie (siehe auch Paisà, 1946 und Deutschland im Jahre Null, 1948). Von den Schauspielern des Ensemble-Filmes sind aus heutiger Sicht vor allem Aldo Fabrizi und Anna Magnani bekannt; für Magnani stellte der Film den Grundstein ihrer Weltkarriere dar.

Handlung:
Rom 1944: Hunger und Angst beherrschen die Stadt. Razzien, Verhaftungen und Folter durch die SS sind an der Tagesordnung. Mit gnadenloser Härte verfolgen die Faschisten jeden kleinsten Widerstand gegen die Deutschen. Der Widerstandskämpfer Manfredi flüchtet vor einer deutschen Patrouille in die Wohnung von Francesco und dessen Verlobten Pina. Einen Tag später wird Francesco von der SS verhaftet – wahnsinnig vor Angst läuft Pina ihm hinterher.

„Die Aktivitäten, die Verfolgung und das grausame Ende einer italienischen Widerstandsgruppe zur Zeit der deutschen Besatzung (1944). Ein Meilenstein der Filmgeschichte.“ - Lexikon des internationalen Films -

Der Film wird in der Originalfassung mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Trailer

Tickets

Organisation: Kinoevent GmbH

Informationen

Datum:: Di 26 Sep 2017

Zeit: Um 18:00

Organisiert durch : Kinoevent GmbH

Eintritt :


Ort:

Fischmarktpl. 1 e Fischmarktstr. 4, Rapperswil

626