Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK
iic_zurigo

Torneranno i prati

Datum:

16/12/2016


Torneranno i prati

Regie und Drehbuch: Ermanno Olmi. Mit Claudio Santamaria, Camillo Grassi, Niccolò Senni

Handlung:

Die italienischen Alpen während der Wirren des Ersten Weltkriegs. Italienische Einheiten stehen ihrem Feind nur wenige Hundert Meter entfernt gegenüber. «Am Anfang sind nur Stille und Schnee und das Licht des Mondes auf einer Hochebene. Der friedliche Anblick erweist sich jedoch als trügerisch, wir befinden uns an der Frontlinie in den italienischen Alpen während des Ersten Weltkriegs. Gerade herrscht Waffenruhe, ein Soldat singt für die eigene Einheit, für die Feinde und für sich selbst. (…) Die Schwarzweiss-Aufnahmen mit abstrahierender Wirkung zeigen die Schönheit der Natur als verlorene Idylle und vermitteln einen Eindruck von der Verlorenheit der Soldaten. Ermanno Olmi erzählt von der Sinnlosigkeit des Krieges und berührt mit einem universellen Humanismus, der weder auf Religion noch auf Ideologien zurückgreift.» (Berlinale Katalog 2015)

Trailer

Kritik: Olmi, dessen Vater selber im Ersten Weltkrieg gekämpft hat, «beschwört in seinem kurzen, aber effektvollen Torneranno i prati den Schrecken der Kriegshandlungen herauf und erweist sich damit unter den italienischen Regisseuren einmal mehr als Meister und Humanist. (...) Dieses aufwühlende Drama beschreitet den Pfad des Minimalismus mit niederschmetternder Wirkung. Szene für Szene wächst spürbar die Spannung. Es gibt hier nichts Neues, keine grossen Erkenntnisse über das Leiden der Soldaten an der Front, wie man es anderswo noch nie gezeigt hätte, doch die Intensität der zentralen Szenen ist fesselnd, nahezu schockierend. (...) Die abschliessende Sentenz, ‹Der Krieg ist eine hässliche Bestie, die durch die Welt zieht und nie stehenbleibt›, bringt den Geist des Ganzen auf den Punkt.» (Deborah Young, Hollywood Reporter, 11.2.2015)

Auszeichnungen:
David di Donatello 2015 / Italian National Syndicate of Film Journalists 2015,
Best producers / Sao Paulo 2015, Kritikerpreis

Informationen

Datum:: Vom Fr 16 Dez 2016 bis Fr 30 Dez 2016

Organisiert durch : Filmpodium Zürich

Eintritt :


Ort:

Filmpodium, Nüschelerstrasse 11, Zurigo

491